3D-Druck

Neue Technologien

Da das NT im Firmennamen für Neue Technologie steht, trachten wir stets nach den neuesten Produktionsmöglichkeiten für unsere Kunden. Damit Sie weiterhin von den bestmöglichen Lösungen profitieren können. Aus diesem Grund sind wir im Jahr 2013 zuerst intern in den Bereich Additivfertigung (3D-Druck) eingestiegen, um unser Know-how zu erweitern. Nach etlichen zeitintensiven Tests bieten wir für Sie seit 2016 unseren 3D-Drucker-Service an.

Dank unseren erfahrenen Mitarbeiter können wir Ihnen einen lückenlosen Service bieten. Dies beginnt bereits bei der Wahl des geeigneten Verfahrens, des Materials und dem Konstruieren am Computer oder dem Einscannen von Modellen.

Von unseren additiven Verfahren wie FDM, SLA, SLS, MJF und Polyjet über die subtraktiven Fertigungen wie Zerspanen bis hin zu Spritzgusswir bieten Ihnen alles.

Unsere additiven Druckverfahren in der Übersicht

Jedes unserer Druckverfahren hat seine Vor- und Nachteile. Um es für Sie übersichtlich darzustellen, haben wir Ihnen die verschiedenen Verfahren nachfolgend erklärt und mittels Piktogrammen dargestellt.

Falls Sie mehr Informationen über die Verfahren erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch. Wir beraten Sie mit Freude, damit Sie bei Ihrem Projekt den besten Nutzen finden.

Vorteile
  • Es können klassische Kunststoffe verwendet werden.
  • Druckgeschwindigkeiten über 100m/min möglich.
  • Kostengünstig.
Nachteile
  • Überhänge und frei schwebende Teile nur mit Stützstruktur möglich.
  • Sehr kleine Strukturen sind nur schwer realisierbar.
Vorteile
  • Herstellung glatter, detaillierter Prototypen, die das Aussehen des Endprodukts vermitteln.
  • Fertigung präziser Formwerkzeuge, Schablonen und Montagevorrichtungen.
  • Erstellung von komplexen Formen, aufwändigen Details und feinen Oberflächen.
  • Integration von einer Vielzahl von Farben und Materialien in einem einzigen Modell.
Nachteile
  • Die Materialien gehen momentan bis zu einer Wärmebeständigkeit von +55C°.
  • Die Modelle liegen eher im oberen Preissegment.
Vorteile
  • Es können sehr kleine Strukturen massgenau hergestellt werden.
  • Komplette Designfreiheit, es werden keine Stützstrukturen benötigt.
  • Schöne Oberflächen.
  • Hohe Festigkeit.
  • Es können klassische Kunststoffe und Thermoplastische Elastomere in Pulverform verwendet werden.
Nachteile
  • Die Maschine und das Verfahren sind teuer.
  • Langsamer Druckprozess.
Vorteile
  • Es können sehr kleine Strukturen massgenau hergestellt werden.
  • Komplette Designfreiheit, es werden keine Stützstrukturen benötigt.
  • Schöne Oberflächen.
  • Hohe Festigkeit.
  • Es können Kunststoffe und Elastomere in Pulverform verwendet werden.
Nachteile
  • Maschinen und Verfahren sind sehr kostspielig.
  • Langsamer Druckprozess.
Vorteile
  • Es können sehr kleine Strukturen massgenau hergestellt werden.
  • Sehr glatte und saubere Oberflächen.
  • Bessere Auflösung als FDM und DLP.
Nachteile
  • Überhänge und frei schwebende Teile nur mit Stützstruktur möglich.
  • Geringere Druckgeschwindigkeiten als beim FDM-Druck.
  • Hohe kosten für die verwendeten UV-Harze.
  • Geringere Geschwindigkeiten als bei DLP da Punkt für Punkt ausgehärtet wird.
Vorteile
  • Es können sehr kleine Strukturen massgenau hergestellt werden.
  • Sehr glatte und saubere Oberflächen.
  • Höhere Geschwindigkeit als bei SLA da Schicht für Schicht ausgehärtet wird.
  • Bessere Auflösung als FDM.
Nachteile
  • Überhänge und frei schwebende Teile nur mit Stützstruktur möglich.
  • Geringere Druckgeschwindigkeiten als beim FDM-Druck.
  • Hohe kosten für die verwendeten UV-Harze.

Wir sind bestens gerüstet für Ihre 3D-Idee; wann kommen Sie vorbei um diese zu verwirklichen?